„Nachtfahrt“

von Gundolf Oertwig am 30.06.2022 / in Ostsee 2022

23 Uhr, ich mache eine Pause auf der A9 kurz hinter Berlin. Aber der Reihe nach: heute gab es geiles Spinnacker segeln! Die komplette Strecke von 20 Meilen in einem Zug durch. Auf dem Greifswalder Bodden knallten die Böen kräftig ins Tuch und die Wellen geigten die Dulcibella, ich brauchte viele Hände: eine für die Pinne, weil die Automaten das micht mehr rafften, eine für die Großschot, eine für den Achterholer, eine noch für die andere Schot, wie heißt die noch? Und noch für Toppnant, Niederholer und mal um etwas zu trinken und eine, um mich am Boot fest zu halten, dann hatte ich noch den Baum steuerbord und die anderen Boote immer backbords und irgendwann, so bei der Einfahrt in den Strelasund war noch eine Halse notwendig und die Schapproder Fähre wollte auch durch…. Nach 4 Stunden 15 war ich in Neuhof, fertisch!

Boot aufräumen, ausladen, putzen, schön fest anbinden, duschen und los, auf die Autobahn, eine Nachtfahrt steht an!

NavionicsApp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.