Der lange Brummpfad

von Gundolf Oertwig am 10.05.2022 / in Ostsee 2022

Lange ausgeschlafen, die Nacht war unruhig, Wind und Welle standen in den offenen Hafen von Breege und haben in den Hecks der vielen Charteryachten ein ordendliches Geklatsche veranstaltet. Um Zwölf Uhr zum Frühstück und noch eine weitere Stunde etwas getrödelt, ohne Ziel.

Wieder zurück nach Hiddensee? Dann drei Tage dort rumhängen bei kommenden Regenwetter, dazu hatte ich keine Lust. Also rechts rum um Rügen nach Lohme. ETA etwa 20 Uhr.

Erst knallte der Wind noch richtig von vorne rein und ich musste, um die Höhe zum Wind zu halten, den Motor mitlaufen lassen. Dann um’s Eck an der Landzunge Bug herum, endlich Wind von achtern. Nur 15 Minuten! Dann, wie abgeschaltet, gar kein Wind mehr. Motor wieder an und Kaffee getrunken.

Flaute
Kap Arkona

Der Grund für die Flaute war schnell in der WetterApp gefunden: ein fettes Regengebiet kommt von Dänemark herüber. Ölzeug hersuchen, stöhn…

Glattes Wasser und Milchsonne: gibt bald Regen

20:11 Uhr. Festgemacht in Lohme. Der Dieselmotor brummte heute ganze 7 Stunden. Jetzt fängt es zum Regnen an und ich zum Kochen, am Spirutusherd.

Anfahrt zu Lohme
Nachmittags vor Kap Arkona

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.