Es tut sich etwas!

von Gundolf Oertwig am 09.04.2022 / in Technik

Noch nicht auf dem Wasser, jedoch gibt es Aktivitäten in meinem Wohnzimmer! Die neuen Segel sind da! Und erstmals ein Lazybagsystem.

Desweiteren sind folgende Dinge geschehen oder sollen werden, dazu später mehr:

  • Der neue Mischkrümmer ist am Yanmar Dieselmotor montiert.
  • Eine stärkere Lichtmaschine ist auch dran.
  • Ein Schiffshorn soll an den Mast.
  • Eine elektrische Bilgepumpe muss eingebaut werden.
Neue Segel in Säcke
Neue Segel
Yanmar Dieselmotor 1GM 10c
Yanmar Dieselmotor 1GM10

Zum Segelkleid: eine neue Genua 130% und ein neues Groß hatte ich bestellt. Die alten Segel sind die Originale vom damaligen Erstkäufer der Biga 24 gewesen und somit nun 30 Jahre alt. (Mund zu!) Klar ist das sehr lang. Allerdings werden auf Trailerbooten die Segel gar nicht selten so alt und das hat auch mit der Art der Nutzung zu tun. Meine kleine „Dulcibella“ lag früher wie Tausende andere auch, wenige Wochen im Jahr an einem Süßwassersee, wo man sie als Badeboot nutzten konnte und zum Sonntagssegeln bei lauem Lüftchen. Den Rest der Zeit lag alles immer schön trocken in einer Halle. So hält das Material lange stand.

Nun bin ich damit 5 Jahre auf der Ostsee geschippert und das hat richtig gearbeitet! Also alles neu! In „Ostseequalität“, Tuch Standard Dacron passend zum Wandersegeln aber in stärkerer 310-Gramm-Ausführung, was für diese kleinen Segel ganz ordentlich ist, um im gelegentlich etwas rauhen Revier zu fahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.